Gewaltfreie Kommunikation (GFK) ist…..


… eine besondere Form der   Kommunikation,  die vor über 40 Jahren von Dr. Marshall B. Rosenberg entwickelt wurde.

 

… die "verlorene Sprache der   Menschheit", die eigentliche      

„Sprache des Lebens“.

Sie basiert auf dem Mitteilen und    

Hören von Gefühlen und      

Bedürfnissen.

 

… Verbindung, authentischer Selbstausdruck und wert-schätzendes Sehen und Hören  

des anderen

 

…weit mehr als eine Form zu  kommunizieren:    

eine Lebenshaltung der Wertschätzung und des Mitgefühls mit sich selbst und den anderen.

 

 

 

 

 

Gewaltfreie Kommunikation ist nicht….


 

             ... ein lieb lächelndes, durch gefletschte Zähne gezwitschertes „Wärst du so nett…?“

     Es geht um authentischen Selbstausdruck - in Verbindung sein mit sich selbst!  

 

 ... Mitgefühl bedeutet NICHT mit dem Anderen einer Meinung sein zu müssen!!   

      (Ich sehe dein dahinterliegendes Bedürfnis, muss aber nicht mit deinem Weg es zu erfüllen    

      einverstanden sein!)

 

 ... „Wie-du-möchtest-Erziehung“: Kinder UND Erwachsene sind Menschen mit

                  Bedürfnissen, ALLE Bedürfnisse werden gesehen und respektiert!

 

 

 

...Ziel:


Durch gegenseitiges Verstehen und Mitgefühl gemeinsam Wege  finden, die die Bedürfnisse aller             

berücksichtigen.

 

Ein glückliches und zufriedenes  Leben führen - durch Authentizität, innere Stärke, Verbindung mit sich selbst und mit den anderen, Kooperation und Wertschätzung.

 

 

 

 

„Die GFK sagt: „Werde gut darin, zwei Dinge auszudrücken: Was in dir los ist und was dein Leben schöner machen würde!“

   (M.B. Rosenberg)